Evangelische Kirche Morgenitz

MorgenitzÄhnlich wie in Mellenthin wurde auch in Morgenitz bereits Anfang des 14. Jahrhunderts eine Kapelle gebaut. Die heutige turmlose Kirche ist ein Backsteinbau im spätgotischen Stil. Den Giebel der Westfassade gliedern weiße Blendbögen. Die Fenster der Ostseite wurden durch einen Sturm zerstört und zugemauert. 1764 stürzte das Dach ein und zerschmetterte die Einrichtung. Fünf Jahre später wurde die Kirche wieder aufgebaut. Aus dieser Zeit stammen der barocke Altaraufsatz und die Ausmalungen des Usedomer Malers Christoph Peter Hirth. Außergewöhnlich sind die Totenbretter an den Wänden. Sie dienten der Erinnerung an die Verstorbenen. Eine weitere Besonderheit ist die Gruft unter dem Altar mit dem kupfernen Prunksarg eines schwedischen Obristen von 1699.

Hier geht es zur Ev. Kirchengemeinde Zirchow-Morgenitz.

Adresse

Dorfstraße 50
17406 Morgenitz

Facebook
Google+
http://kirche-auf-usedom.de/kirchen/ev-kirche-morgenitz/
Twitter

Kontakt

Pfarramt Zirchow: 038376 20724

Infos

Pfarrer: Jens Warnke (Vakanzvertretung)
Gottesdienst: 1x im Monat, Sonntag, 11.00 Uhr
Offene Kirche: Juni - September:
täglich, 10.00 - 18.00 Uhr
Blog folgen

Neue Beiträge direkt ins Postfach