Jaspar Libuda Trio – Cinematic Bass Music

Am Samstag Abend bringt der Berliner Kontrabassist und Komponist Jaspar Libuda sein gewaltiges Streichinstrument in der Evangelischen Kirche Usedom zum Singen. Zusammen mit Gitarrist Florian Segelke und Schlagzeuger Sven Tappert verführt er seine Zuhörer in eine Klangwelt aus Licht und Schatten. Poetisch. Leidenschaftlich. Voller Überraschungen. Ein Konzert des Jaspar Libuda Trios ist eine Reise. Ein Tagebuch bildhafter Geschichten. Ein Soundtrack zu einem imaginären Film mit leuchtenden und dunklen Themen. Mit Klangfarben, die das Trio übereinander schichtet, nebeneinander setzt, ineinander fließen lässt. Mit Titeln, die Gedichte sind. Tagebuch einer Reise. Brach ihr Lächeln in tausend Stücke. Die Geburt der stillen Farben. Heimat für Rastlose.
Die Kompositionen von Jaspar Libuda sind klassische Klanglandschaften, musikalische Geschichten ohne Worte, eine Liebeserklärung an die Melodie und die tiefen Gefühle, die sie hervorzurufen vermag, eine Verbindung virtuoser Insrumentalkunst mit elektroakustischer Musik.
Das aktuelle Trioalbum „Jahrtausendgänger“ wurde produziert von Kulturradio vom RBB und präsentiert in der Sendung Late Night Jazz. Jaspar Libuda hat in den letzten Jahren bundesweit mehr als 500 Konzerte und Events gespielt. Die Musik des Jaspar Libuda Trios wurde unter anderem im ARD RADIOFESTIVAL und bei DEUTSCHLANDRADIO KULTUR vorgestellt. Das Trio wurde zu Festivals eingeladen, wie dem JAZZUNITS FESTIVAL und JAZZ IN DEN MINISTERGÄRTEN.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.