Die St. Michaels-Kirche ist geschmückt

Konvent in Zinnowitz - Gespräche im Pfarrgarten

Die Kirche in Krummin

Die Kirche in Karlshagen

Die Kirche in Zinnowitz

Die Kapelle Peenemünde

Kirchenfenster der Kirche Netzelkow

Die Kirche in Netzelkow

Sternensinger in Zinnowitz

Evangelisches
Pfarramt
Krummin-Karlshagen-Zinnowitz

Pastorin: Tabea Bartels
Pfarramt: Bergstr.12, 17454 Zinnowitz
Telefon: 038377 – 42 045

Mobil: 0170 – 5320314
Mail: zinnowitz@pek.de

Gemeindepädagoge: Cord Bollenbach,

Waldstr. 14, 17454 Zinnowitz

Telefon: 038377 – 376211

Mobil: 0175 – 7479748
Mail:cord.bollenbach@pek.de

zu den Kirchen: Karlshagen, Krummin, Netzelkow, Peenemünde, Zinnowitz

zu den GOTTESDIENSTEN und VERANSTALTUNGEN

Aktuelles aus Pfarramt und Gemeinde

Lieber Leserin
Lieber Leser

Liebe Besucherinnen und Besucher unser Internetseite!

Wir stehen am Übergang in ein neues Jahr. Das Jahr 2024 bietet uns sogar 366 Tage – mit dem 29. Februar einen Tag mehr. Das Bibelwort, das uns im neuen Jahr begleiten kann, ist aus dem ersten Brief des Paulus an die Korinther: „Alles, was ihr tut, geschehe in Liebe“ (1 Kor 16,14). Diese Worte des Apostel Paulus am Ende seines Briefes an die Gemeinde in Korinth können für uns ein Zuspruch und eine Aufforderung für das neue Jahr sein: „Alles, was ihr tut, geschehe in Liebe“.

Dieser Aufruf sich in Liebe zu begegnen, stellt eine große Herausforderung dar, in einer Zeit, wo ein liebevoller Umgang sehr in den Hintergrund gerückt zu sein scheint. Anstelle von Liebe sind Krieg, Streik, Klimakrise, Streit und eine immer härtere Sprache zu beobachten.

Wie soll das da funktionieren, alles in Liebe zu tun? Ich kann doch nicht alle Menschen lieben – oder?!

Wie soll ich liebevoll sein, in einer Zeit wo Kriege toben und Menschen in Streit leben?!

Wie soll ich anderen Menschen in Liebe begegnen, wenn wo so viel Unrecht geschieht und Menschen sich gegenseitig provozieren und schlecht machen?!

Alles gar nicht so einfach! Aber vielleicht bietet das Jahr 2024 mit dieser Jahreslosung eine Chance, Neues auszuprobieren! Gott will uns in seiner Liebe begegnen. Gott wird Mensch, um mit den Menschen zu leben – das feiern wir zu Weihnachten! So ist die Liebe Gottes in die Welt gekommen. Es liegt nun an uns, der Liebe Gottes in unserem Leben Raum zu geben. Wir können es versuchen. Und dann bekommen wir vielleicht die Kraft und die Energie, andern Menschen mit Liebe zu begegnen.

Das ist alles gar nicht so einfach. Aber es ist einen Versuch wert und wir haben wir haben sogar einen Tag mehr Zeit dafür. Wagen wir es, nehmen wir den Aufruf des Paulus ernst „Alles, was ihr tut, geschehe in Liebe“. Vielleicht können wir uns gegenseitig dabei unterstützen und uns daran erinnern und über unsere Erfahrungen ins Gespräch kommen.

 

Herzliche Grüße Cord Bollenbach, Gemeindepädagoge.

Gottesdienste zu Weihnachten und zum Jahreswechsel

Gottesdienste in der evangelischen Kirchengemeinde Krummin-Karlshagen-Zinnowitz

Gottesdienste zu Weihnachten und zum Jahreswechsel

24.12. Heiliger Abend

15:00 Krummin Christvesper

15:00 Zinnowitz mit Krippenspiel

17:00 Karlshagen

17:00 Zinnowitz Christvesper

22:00 Karlshagen Christnacht

25.12. Weihnachten

9:30 Zinnowitz

11:00 Krummin

31.12. Silvester

16:00 Zinnowitz ökumenisch mit Musikprojekt

18:00 Krummin  anschl. Feuer

01.01. Neujahr zur Jahreslosung

15:00 Karlshagen  mit „Kirchenkaffee und Pfannkuchen“

 

 

 

Bitte beachten Sie auch unsere Plakate und unsere Homepage unter AKTUELLES: www.kirche-auf-usedom.de Dieser Planungsstand ist vom 21. Dezember und kann sich aufgrund der aktuellen Situation verändern.

.

Aus dem Kirchengemeinderat

 

Awe, Diana – 46 Jahre – Altenpflegerin
Bunczek, Birgit – 54 Jahre – Finanzkauffrau
Hass, Martin – 40 Jahre – Landwirt
Helterhoff, Matthias – 60 Jahre – Bootsbaumeister
Kärger, Ruth – 64 Jahre – Rentnerin
Küffner, Heike – 44 Jahre – Krankenschwester
Maronde, Daniel – 25 Jahre – Erzieher
Niendorf, Steffen – 56 Jahre – Bauingenieur
Pazer, Nicole – 55 Jahre – Diätassistentin
Richter, Andy – 21 Jahre – Land- und Baumaschinenmechatroniker
Schönborn, Anja – 52 Jahre – Kauffrau im Gesundheitswesen
Schwenn, Axel – 43 Jahre – Elektriker/ Landwirt

 

 

Gruppen & Kreise

Eine lebendige Gemeinde lebt von Menschen, die mit offenen Augen und offenen Herzen unterwegs sind und mitmachen.
Vielleicht haben Sie Lust und Ideen, die Sie einbringen möchten.
Unsere Gruppen und Kreise finden nach soweit es möglich ist statt. Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an die entsprechenden Gruppenverantwortlichen oder ans Pfarramt.
Es grüßen Sie herzlich
Tabea Bartels (Pfarrerin) & Cord Bollenbach (Gemeindepädagoge)

Überall
ist Musik ...

PROJEKT-CHOR
gemeinsam singen.
montags 17 – 17:45 Uhr

GITARREN-GRUPPE  nach Absprache
Kontakt: Cord Bollenbach, Tel. 038377/376211

KIRCHENCHOR KRUMMIN-KARLSHAGEN-ZINNOWITZ
Donnerstags, 19:00 – 20:30 Uhr   ab 18. Januar

Wir proben in der Kirche Karlshagen,

Leitung: Clemens Kolkwitz

Kinder &
Jugendliche

CHRISTENLEHRE   
Mittwochs, 15:30 – 16:15 Uhr im Pfarrhaus Zinnowitz
Donnerstags, 15:30 – 16:15 Uhr in der Kirche Karlshagen
Kontakt: Tabea Bartels, Tel. 038377/42045

KONFIRMADEN – Unterricht

1 x Monat Samstag von 9:30 – 12:30

Nächste Termine:

Kontakt: Tabea Bartels, Tel. 038377 – 42 045

 

FRAUEN
GESPRÄCHSKREIS

FRAUENGESPRÄCHSKREIS

Der Frauengesprächskreis trifft sich in der Regel einmal im Monat an einem Dienstag Abend um 19 Uhr.  Die nächsten Termine:

16. Januar: Jahreslosung 2024

Kontakt: Cord Bollenbach

WOCHENSCHLUSS GOTTESDIENST

WOCHENSCHLUSSGOTTESDIENST IM HAUS SORGENFREI
Freitags, 15:15 Uhr
im Begegnungszentrum im Haus Sorgenfrei

 

Friedensdekade:
"Erzähl mir vom Frieden"

Erzähl mir vom Frieden

In der Zeit vom 10. bis 20. November 2024 findet die nächste Friedensdekade statt.

Sie steht unter dem Thema: „Erzähl mir vom Frieden“

Wir werden in dieser Zeit wieder unterschiedliche Veranstaltungen gestalten und zum Friedensgebet einladen.

Herzliche Einladung zu allen Veranstaltungen!

Weitere Informationen zur Friedensdekade

http:friedensdekade.de

Gedenken der Opfer
der Weltkriege

Wort zum Gedenken – Volkstrauertag 2020:

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger!

Auch wenn wir uns am Volkstrauertag nicht an den Gedenksteinen der Opfer der Weltkriege versammeln können, wollen wir in diesem Jahr auf das Jahr 1945 zurückblick: Das Ende des 2. Weltkrieges, der mehr als 60 Millionen Menschenleben forderte.

Gerade weil wir nicht an den Kriegsgräberstätten stehen können, ist es um so wichtiger, uns der Opfer der Kriege bewusst zu werden. Denn auch heute gibt es immer noch Verfolgung von Menschen, wegen ihrer Herkunft, ihres Aussehens, ihres Geschlechts und ihrer Interessen. Wir sind auch heute von einem Frieden in der Welt weit entfernt.

Deswegen möchten wir Sie ermutigen, sich für ein friedliches Miteinander einzusetzen. Der Frieden beginnt hier bei uns vor Ort und kann nur wachsen, wenn wir uns gemeinsam dafür einsetzen.

Wir sind in diesem Tagen miteinander verbunden im Gedenken der Opfer der Kriege und in der Hoffnung auf ein friedliches Miteinander in der Zukunft.

Wolfgang Gehrke – Amtsvorsteher: Amt Usedom Nord

Sven Käning – Bürgermeister: Karlshagen

Peter Usemann – Bürgermeister: Zinnowitz

Christa Heinke – Pfarrerin: Krummin-Karlshagen-Zinnowitz

Cord Bollenbach – Gemeindepädagoge: Krummin-Karlshagen-Zinnowitz

Gedanken zur Passions- und Osterzeit

Auferstehungsgottesdiesnt

Hier die Texte zur Osternacht zum Nachlesen: 22-04-17 Osternacht Ablauf

Gründonnertag

Der Gottesdienst zum Gründonnertag zum Nachlesen:

21-04-14 Gründonnerstag komplett

Kirchengemeinderat

Guter Rat ...

Eine christliche Versammlung oder Gemeinde hat das Recht und die Macht, über alle Lehre zu urteilen, und Lehrer zu berufen, ein- und abzusetzen.
Martin Luther

UNSERE 12 KIRCHENGEMEINDERÄTE wurden am 1. Advent 2022 neugewählt und am 8. Januar 2023 in ihr Amt eingeführt.

Wir haben es noch nicht geschafft, diese Seite zu aktualisieren.

Dies sind sie im Einzelnen mit ihren Wünschen und Visionen:

Matthias Helterhoff
Zuversicht, Beharrlichkeit, Gelassenheit

3 Wünsche frei:

  • für die Gemeinde: aktivere Teilnahme, mehr Gottesdienstbesucher
  • für alle Menschen: bleibt gelassener, offener, lasst euch nichts einreden, nicht eure Ängste schüren. Lasst uns das Gespräch suchen, klar Stellung beziehen, Fehlentwicklungen nicht als gegeben hinnehmen
  • für mich selbst: fühle mich eigentlich wunschlos glücklich. Aber wenn es sein muss, wünsche ich mir gute Aufträge für mein berufliches Auskommen. Und weiterhin noch lange viel schöne Musik unter der Leitung von Clemens Kolkwitz

Matthias Helterhoff, Bootsbaumeister, Krummin

mehr
Steffen Niendorf
Was im Leben zählt

3 Wünsche frei:

  • für die Gemeinde: eine lebendige, nach vorne gewandte Gemeinschaft
  • für alle Menschen: den Weltfrieden natürlich. Für die Einzelnen die bewusste Zufriedenheit, das bewusste Glücklichsein über alles, was wir haben und erleben dürfen. Ohne ständig auf der Jagd zu sein nach MEHR.
  • für mich selbst: Gesundheit und die Möglichkeit, weiterhin ein so ausgefülltes Leben zu führen

Steffen Niendorf, Bauingenieur, Zinnowitz

mehr
Birgit Bunczek
Miteinander als Kraftquelle

3 Wünsche frei:

  • für die Gemeinde: den eingeschlagenen Weg weiterhin verfolgen, sich dabei immer wieder und immer neu für mehr Leute und insbesondere junge Menschen einladend ausrichten
  • für alle Menschen: weniger Gewalt und Unfrieden
  • für mich selbst: Gesundheit für meine Familie und mich

Birgit Bunczek, Finankauffrau, Mölschow

mehr
Heike Küffner
Miteinander, Füreinander

3 Wünsche frei:

  • für die Gemeinde: Fertigstellung der Baumaßnahmen an der Zinnowitzer Kirche, ohne weitere böse Überraschungen
  • für alle Menschen: friedliches Zusammenleben – jeder soll sein Auskommen haben
  • für mich selbst: weiterhin ein glückliches Zusammenleben in der Familie

Heike Küffner, Krankenschwester, Zinnowitz

mehr
Ruth Kärger
Mehr Menschen erreichen

3 Wünsche frei:

  • für die Gemeinde: Dass unserere Gemeinde eine Gemeinschaft ist, in der sich Jung und Alt gerne zusammenfindet, wo man offen aufeinander zugeht
  • für alle Menschen: ein friedvolles Miteinander ohne Hass und Gewalt
  • für mich selbst: Gesundheit und weiter ein glückliches Zusammenleben der Familie

Ruth Kärger, IT-Sachbearbeiterin, Mölschow

mehr

Daniel Maronde

Keinen Menschen aufgeben

3 Wünsche frei:

Für die Gemeinde: ein Miteinander, um zusammen in die Zukunft zu gehen.

Für alle Menschen: Höflichkeit und Hoffnung.

Für mich selbst: Gesundheit und Gelassenheit.

Daniel Maronde, Erzieher Zinnowitz

mehr
Gemeindebriefe

Blickpunkt Mittendrin
Gemeindebrief der evangelischen Kirchengemeinde Krummin – Karlshagen – Zinnowitz

Unsere neue Gemeindebriefausgabe Winter 2023-24 ist im Moment nur als Druckversíon vorhanden.

Wir arbeiten an der DIGITAL – VARIANTE

Nutzen Sie bitte zur Information unsere Plakate, die Homepage oder das Amtsblatt Usedomer Norden.

Kirchgeldprojekte

Kirchgeld-
projekte

Für das Jahr 2023 haben wir zwei Bauprojekte, die Sie finanziell unterstützen können:

Einmal soll an der Kirche in Karlshagen der Eingang neugestaltet werden. Gerade für ältere Menschen, aber auch für Kinderwagen sind die Treppenstufen eine Hürde.

In Zinnowitz sammeln wir für den Bau eines Toilettenhäuschens hinter der Kirche. Das WC ist nun in Benutzung aber es gibt noch eine Finanzierungslücke.

Außerdem ist da noch unsere Dauerbaustelle: „Der Kirchturm in Zinnowitz“. Wir sind nun in der Planung des letzten Bauabschnittes, um das Eingangsportal zu  Zinnowitzer Kirche zu gestalten. Hierfür werden noch viele Euros benötig, da die Fördermittel nur einen Teil der Bausumme abdecken.
Spenden können Sie auf die unten genannten Konten unserer Kirchengemeinde überweisen. Wenn Sie auf der Überweisung einen Hinweis geben, dass Sie eine Spendenbescheinigung benötigen, wird Ihnen diese dann zeitnah zugesandt.
Wir danken Ihnen auf jeden Fall schon einmal sehr herzlich für Ihre Unterstützung der Arbeit in unserer Kirchengemeinde.

Für den Kirchengemeinderat, Ihre Pfarrerin Christa Heinke

Sparkasse Vorpommern:
IBAN: DE 84 1505 0500 0100 0170 10
BIC: NOLADE21GRW

Volksbank Vorpommern eG:
IBAN: DE 92 1506 1638 0003 2154 82
BIC: GENODEF1ANK

Haus Kranich

Haus Kranich

In unserem Gemeindebereich befindet sich das Haus Kranich, wo Einzelreisende oder Gruppen die Möglichkeit haben, in einem Haus in evangelischer und diakonischer Trägerschaft, ihren Urlaub zu verbringen, ein paar Tage zur Ruhe zu kommen oder eine Rüstzeit zu erleben. Auch für Menschen auf dem Pilgerweg der Via Baltica ist das Haus ein idealer Zwischenstop.

http://www.hauskranich-usedom.de