Ostsee-Barock über Grenzen hinweg – Konzert im Rahmen des Usedomer Musikfestivals

Marianne Kielland (Mezzosopran)
Thomas E. Bauer (Bariton)
Consortium Sedinum
Urszula Stawicka (Leitung)

 

Georg von Bertouch: Triosonate Nr. 8 G-Dur, Triosonate Nr. 14 g-Moll, „Mein Herz ist bereit” für Alt und basso continuo, „Du Tochter Zion, freue dich sehr” für Bass und basso continuo Johann Henrik Freithoff: Triosonate G-Dur Johann Vierdanck: Pasamezzo e galiarda Johann Theile: Sonata duplex a 3, Kantate „Ich will den Herren loben allezeit“

Georg von Bertouch war ein Unikum. Er stammte aus Thüringen, trat in die Armee des dänischen Königs ein, brachte es zum Rang eines Generals und wurde Kommandant der Festung Akershus im heutigen Oslo. Er hat aber auch komponiert und soll mit Johann Sebastian Bach und Antonio Lotti korrespondiert haben. Die Gegenüberstellung seiner Musik mit seinen Zeitgenossen Johann Vierdanck und Johann Theile, die in Pommern – in Stralsund und Stettin – gewirkt haben, belegt, wie stark der Ostseeraum schon im 17. und 18. Jahrhundert musikalisch zusammenhing – eine Reise in den Barock des Ostseeraums unterm sehenswerten Sternenhimmel der Kirche zu Benz mit Sängern der Spitzenliga: die Grammy-nominierte Mezzosopranistin Marianne Kielland und der Bariton Thomas E. Bauer. Beide sind international gefragte Solisten bei Festival wie den Salzburger Festspielen.

30/25/20 €

 

Konzert im Rahmen des Usedomer Musikfestivals

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.