23. June 2021
, 20:00 Uhr

Duo Cantolegno

Mehr lesen  Anfahrt  Duo Cantolegno

Konzert für Gitarre und Violine mit

Matthias Greenslade (Gitarre) und Julia von Allwörden-Eberling (Violine)

(Foto: Matthias Walth)

 

"Das Duo Cantolegno führt die Zuhörer in die farben- und nuancenreiche Klangwelt des Zusammenspiels von Gitarre und Violine."(Schaumburger Zeitung und Landeszeitung)

Cantolegno - gesangliche Melodien von Violine und Gitarre, die Geschichten erzählen und tief ins Innere der Zuhörer vordringen.

Auf der Suche nach persönlichen Klangwelten gründeten Matthias Greenslade (Gitarre) und Julia von Allwörden-Eberling (Violine) im Jahr 2012 das Duo Cantolegno. Seitdem erkunden sie gemeinsam das breitgefächerte Repertoire klassischer Originalkompositionen und folkloristisch inspirierter Werke für ihre Besetzung und erzählen mit ihren Eigenkompositionen Geschichten, die den moderierten Konzerten ganz persönliche und individuelle Momente verleihen.

Die Zuhörer [...] werden aus ihrem Leben in ihre Erinnerungen und Träume, auf Reisen in ferne Länder geführt.“  (Yehudi Menuhin LIVEMUSICNOW e.V., Kristina Rhein)

Das Duo Cantolegno konzertiert regelmäßig in ganz Deutschland, u.a. auf Kammermusikfestivals wie der Musikwoche Hitzacker, sowie in verschiedenen Ländern Europas, bei privaten Veranstaltungen und in sozialen Einrichtungen.

Ihr Musikstudium absolvierten die beiden jungen Musiker an den Musikhochschulen in Hannover, Hamburg, Berlin und Lübeck. Sie erhielten kammermusikalische Anregungen bei Meisterkursen und im Unterricht u.a. mit Prof. Anita Rennert, Prof. Olaf van Gonissen, Kana Sugimura, Prof. Thomas Müller-Pering, Anna Melkonyan, Prof. Andreas Lehmann und Sanel Redžić.

Seit 2015 erhält das Duo Cantolegno ein Stipendium der Organisation „Yehudi Menuhin – Live Music Now Hamburg“, die junge Musiker fördert und Musik zu Menschen bringt, denen aufgrund ihrer Lebensumstände der Besuch von Konzerten nicht möglich ist.

Wettbewerbserfolge konnte das Duo unter anderem beim „Internationalen Danubia Talents Musikwettbewerb“ 2018 in Ungarn erzielen, wo es sich eine Ehrenauszeichnung in der Kategorie Kammermusik erspielte. Bei der "Hannoverschen Börse der Musiktalente" 2017 wurden die beiden jungen Musiker mit mehreren Konzertengagements ausgezeichnet.

Seit 2019 wird das Duo Cantolegno durch das Programm "MusikERkennen" der Fördergesellschaft der Musikhochschule Lübeck gefördert und 2020 wurde es bei "music@cetera" aufgenommen - einer Agentur, die sich der Gestaltung interdisziplinärer Themenkonzerte zu aktuellen gesellschaftlichen, kulturellen und wissenschaftlichen Ereignissen widmet.

Der Schweizer Gitarrist und Komponist Michael Erni widmete dem Duo Cantolegno seine Komposition „Atlantis“.

Ein Herzensanliegen der beiden jungen Musiker ist die Musikvermittlung. So entwickelte das Duo Cantolegno bereits verschiedene Konzertformate für Kinder und Jugendliche, u.a. das interaktive Kinderkonzert „Kofis Koffer“. Im Jahr 2019 wurde dem Duo Cantolegno durch ein Stipendium die Organisation und Durchführung einer Fachtagung rund um die Musikvermittlung in der Universität Münster ermöglicht, bei der u.a. Referentinnen der Hamburger Elbphilharmonie gastierten.

Das Duo Cantolegno legt besonderen Wert auf die Kommunikation mit dem Publikum, vor allem durch die Moderation und ausdrucksvolle Gestaltung der Konzerte, sowie durch ihre „Cantolegno - Postkartenaktion“, bei der im Konzert ein kreativer Austausch zwischen Zuhörern und Musikern stattfindet.

Ihre verschiedenen Konzertformate und -programme profitieren sicherlich auch von der Vielfältigkeit der Interessen der beiden jungen Musiker. Neben ihrer musikalischen Ausbildung und Konzerttätigkeit studieren beide Gymnasiallehramt; Julia von Allwörden-Eberling mit den Fächern Musik und Philosophie, Matthias Greenslade mit den Fächern Musik und Mathematik.