Evangelische St. Michael-Kirche Krummin

An einer mittelalterlichen Handelsstraße steht eine der ältesten Kirchen der Insel. Urkundlich erwähnt wurde die Michaelis-Kirche bereits 1230. Der Neubau von 1260/70 ist aus Backstein. Zur Gründung eines Klosters schenkte Pommernherzog Bogislav IV. die Kirche 1302 seiner Tochter Jutta, einer Zisterzienserin. Sie ist heute der einzige Klosterbau der Insel. Im 15. Jahrhundert erhielt sie einen spätgotischen Chor. Den Turm ließ König Friedrich Wilhelm IV. 1856/57 errichten. Ein Marienaltar ist in Stettin erhalten. Das Kreuz auf dem heutigen Altar stammt aus dem 15. Jahrhundert. Besonders sind die Logen im Chor, eine mit dem Wappen der Corswants. Im Kirchenschatz befindet sich ein verzierter Kelch aus der Zeit um 1500 – heute im Pommerschen Landesmuseum Greifswald.

Offene Kirche: Juni-September, täglich 10-20 Uhr
Gottesdienst: 14-tägig Sonntag, Juni-September 17:30 Uhr, Oktober-Mai 11 Uhr
Konzertsommer: s. Aushang
Ort: Dorfstraße, 17440 Krummin